Projektion

Projektion

Visualisierung mit Beamern

Beamer sind in unserem Alltag zum "Standard" bei der Großbildwiedergabe geworden. Ob Daten-, Video-, DVD- oder Fernsehsignal - die Technologie hat für alle Signalformen eine sehr gute Wiedergabequalität geschaffen.

Ermöglicht wurde dies, in dem die Geräte bei immer kleineren Abmessungen ein Mehr an Lichtleistung und Kontrastumfang generierten. Die weit verbreitetste Form des Beamereinsatzes ist "mobil" und die Nachfrage hat eine Vielzahl verschiedener Geräte in Formen, Designgestaltungen und Leistungswerten hervorgebracht.

Auf der anderen Seite haben installierte Beamer eine Reihe neuer Einsatzbereiche gefunden und deren Einsatz ist oft durch Sonderlösungen geprägt:

z.B. beim verdeckten Einbau

So sehr der Beamer auch fester Bestandteil nahezu jeden Konferenzraumes geworden ist, so haben auch dort Lösungen Einzug gehalten, die sich dem Design und der Möblierungskonzept anpassen. Hierzu gehört der "verdeckte" Einbau des Beamers in Tischanlagen, abgehangenen Decken und als Rückprojektionslösung bis hin zur Anbringung in abgehangenen Leuchtensystemen.

3-D Projektion

Diese Großbildtechnik (in Auf- oder Rückprojektion) ermöglicht einem großen Zuschauerkreis mit 3-D-Brillen gleichzeitig das Erlebnis der virtuellen räumlichen Darstellung/Betrachtung. Dies können animierte Trickfilme oder Geschicklichkeitsspiele, medizinische Untersuchungen, großformatige CAD-Designs, z.B. Autos in Originalgröße, oder Einrichtung, Design und Bestuhlung von Objekten sein.

Interaktive Systeme

Der zunehmenden Forderung, Arbeitsergebnisse in Gruppen zu erarbeiten und sie unmittelbar zu visualisieren, tragen Beamer und Whiteboard in ihrer interaktiven Variante Rechnung. Hierbei geht es nicht nur um Visualisierung, sondern die Ergebnisse sollen live veränderbar, in Netzten abspeicherbar sein und unmittelbar anderen als Arbeitsergebnisse zur Verfügung stehen können.

Follow us

Facebook Google+ LinkedIn Pinterest XING RSS-Feed Empfehlen/Teilen